NGC 6888 Crescent Nebula

Crescent Nebula NGC 6888

Manchmal haben wir einfach nur vor etwas bestimmten in unserer Sternwarte zu testen, was meist mit viel Arbeit und einigem Kopfzerbrechen endet. In diesem Fall wollten wir die SBIG Kamera eines Bekannten testen der sie uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. Statt einfach mehrere Objekte quer über den Himmel zu fotografieren, haben wir uns dazu entschlossen NGC 6888 etwas länger als geplant zu belichten und wie man sieht war der Test für uns ein Erfolg.

NGC 6888 Crescent Nebula
"Für eine größere Version, das Foto anklicken!"

Daten
Optik: Celestron C14
CCD: SBIG ST-9 XE
Montierung: ASA DDM 85 Premium auf Knicksäule
Guiding: unguided!
Belichtung: Summe 3,5 Stunden á 20 Min sub.
Filter: Baader H-Alpha
Bildbearbeitung: Maxim DL 5, RegiStar, Photoshop
Seeing: 7/10
Durchsicht: 6-7/10 (wurde im laufe der Nacht etwas feuchter)
Bortle Dark-Sky Scale: 6.3

 

 

Da unser C14 noch über keinen Mirror lock verfügt, muss ich zugeben das ich ein wenig überrascht war, dass die 20 Minuten unguided so problemlos mit der langen Brennweite funktionierten. Zusätzlich war noch der Lumicon GEG mit Brennweiten Reduzierung dazwischen geschalten, trotzdem war der Nebel für den Chip zu groß. Ich denke für die Belichtungszeit ist die Aufahme ganz gut geworden. Man sieht aber bei den schwachen Nebelfetzen, vor allem rechter unterer Bereich, dass hier noch mehr Belichtungszeit nötig wäre um das Rauschen in den Bereichen zu reduzieren bzw. auch die schwachen Nebelreste besser heraus arbeiten zu können.

Random image

Sonnenfinsternis

Calendar

M T W T F S S
 
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 
 
Add to calendar

User login

Who's online

There are currently 0 users and 0 guests online.